Projektkonzept:

Das Thema „Dialekt“ hat im Deutschunterricht des bayerischen Gymnasiums seinen deutlichen Schwerpunkt in der 8. Jahr-gangsstufe, wo den Schülerinnen und Schülern der „Eigenwert von Mundart“ nahegebracht wird. Hierbei sollen sie die „Merkma-le und Leistungen von Mundart“ untersuchen und „regionale Besonderheiten erkennen“ sowie „Mundartliteratur kennenlernen“ (Fachlehrplan Deutsch 8.3). Zu diesen Lehrplananforderungen kommt noch der klare Auftrag zur Erziehung „in der Liebe zur bayerischen Heimat“ (Art. 131 Abs. 3 BayVerf) und zur Förderung der Mundart in Kindergärten und Schulen (vgl. u. a. Beschluss des Bayerischen Landtags vom 15.12.2009, DRS 16/3008).

Hier versucht das vorliegende Konzept für ein P-Seminar mit dem Leitfach Deutsch anzusetzen, indem es Schülerinnen und Schüler der Oberstufe dazu motiviert, altersgemäße Materialien zum Thema „Dialekt“ für die 8. Jahrgangsstufe zu erstellen und diese dann im Rahmen eines Projekttages selbst anzuwenden.

Der Akzent der Auseinandersetzung mit dem Dialekt als Sprachvarietät liegt deutlich auf der reflexiven Ebene und wird damit der Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler am Neuen Gymnasium Nürnberg gerecht, für die der Dialekt aus verschiedenen Gründen eine eher untergeordnete Rolle spielt. Aufgrund der Anlage des Projekts, das eine Einführung in das Thema bietet, ohne dass dafür besondere Gegebenheiten notwendig wären, ist das zugrundeliegende Konzept problemlos auf jede andere Dialektregion übertragbar.

Download Projektplan

Download Arbeitsheft Projekttag Dialekt